Unsere Themen

29.12.2017, 18:01 Uhr
Strassen-Beitragssatzung
Auf unsere Initiative sind wesentliche Impulse für die weitere Stadtplanung gesetzt worden. Die wichtigsten Bausteine unseres Zukunftspaketes wollen wir nochmals wie folgt erläutern:
1. Auf einer Sondersitzung des Stadtparlamentes sind auf unsere Initiative folgende Anträge beschlossen worden:
 
  • Planung und Realisierung eines Gewerbegebietes Kapellenstraße
  • Planung und Realisierung eines Gewerbegebietes Hainchesbuckel
  • Darstellung und Realisierung der Ausgleichsmaßnahmen für Kapellenstraße in der grünen Mitte
  • Reaktivierung von innerstädtischen Flächen, insbesondere in der Odenwaldstraße durch Ausweisung eines urbanen Gebietes
  • Ankurbelung von Wohnungsbau bei bestimmten städtischen Liegenschaften (ehemalige Kindergarten-Standorte Mühlengrund) 
 
2. Es ist wichtig, die o.g. Maßnahmen in einem sachlichen innerlichen Zusammenhang zu sehen. Die Reaktivierung von Arealen in der Odenwaldstraße durch Ausweisung eines urbanen Gebietes ist nur denkbar, wenn an anderer Stelle Gewerbegebiete geschaffen werden. Notwendige Ausgleichsmaßnahmen für die Kapellenstraße können zur Aufwertung der grünen Mitte genutzt werden. 
 
3. Wir werden uns diesen Herausforderungen stellen. Wir werden die Optionsflächen nutzen, die der regionale Flächennutzungsplan für die Stadt Rödermark bereithält. Es handelt sich immerhin um ein Flächenvolumen von 35 ha. Diese Entwicklung geschieht mit einer klaren Schwerpunktbildung: Von den 35 ha Optionsfläche sollen mindestens 20 ha als zusätzliche Gewerbegebiete ausgewiesen werden. 
 
4. Für den weiteren Fortgang der Planungen haben wir klare Vorstellungen:
 
  • Die beiden neuen Gewerbegebiete sollen schnellstmöglich weiter vorangebracht werden.
  • Das Areal zwischen Ober-Roden und Urberach ist in Gänze zu untersuchen und zu überplanen. Insbesondere soll hierbei Bedeutung und Funktion der Grünen Mitte herausgearbeitet werden. Für diese Planungsaufgabe soll ein auswärtiges Planungsbüro beauftragt werden.
  • Nach Festlegung des Umfanges der grünen Mitte und Bestimmung ihrer Funktion kann die Frage entschieden werden, wie sich die Stadtplanung insgesamt gestalten soll. Dann ist auch zu überprüfen, ob und gegebenenfalls wo für Wohnungsbau weitere Flächen benötigt werden. Die Vorgehensweise der Koalition ist dringend und logisch.
  • Mit den anderen Parteien ist ein klarer Ablauf vereinbart worden. In einem Zeitraum von ca. 9 Monaten sollen die planerischen Überlegungen für das Areal zwischen Ober-Roden und Urberach in groben Zügen fertig gestellt sein. Nach Ablauf dieser Phase wird man sich schwerpunktmäßig mit der Frage beschäftigen, wo in Zukunft in Rödermark Wohnungsbau stattfinden kann. 
 
Wir werden weiterhin diesen umfassenden Planungsprozess sowohl parteiintern als auch in der Öffentlichkeit diskutieren. Wir werden hierzu auch in Kontakt treten mit allen relevanten Bürgergruppen. 
 
Auf keinen Fall werden wir die Ortskerne vernachlässigen. Hierzu werden wir in einem weiteren Newsletter Stellung nehmen.

Nächste Termine

Weitere Termine
CDU Landesverband Hessen